Der Cheatcode für Dein Leben

Standard

c64gcKinder der 1980er und 1990er kennen noch den Begriff des Trainers in Bezug auf Computerspiele. Später setzte sich dann aber der Begriff des Cheats durch. Grundsätzlich ging es um`s Mogeln in Computerspielern. Schnell nach der Veröffentlichung eines Spiels fanden sich dann gewiefte Programmierer, die ein Menü entwickelten, mit dem man sich unendlich viel Lebensenergie, Geld, Munition oder was sonst noch relevant war, besorgen konnte. Auf diese Weise mutierte auch der Ungeübteste zum absoluten Überspieler und konnte jedes Spiel durchspielen. Jeder der zumindest einmal einen sogenannten Trainer benutzt hat, wird sich wohl irgendwann einmal fragen: Warum gibt es das eigentlich nicht für das ganz normale Leben?

Aber stimmt das überhaupt? In meinem Buch Gefährlich! Band1 habe ich ausführlich dargelegt, dass dies keinesfalls so sein MUSS. Jeder Mensch hat jede Sekunde die Wahl zwischen Opfer- und Schöpferbewusstsein – so unglaublich das klingen mag! Es gibt genug seriöse Beispiele aus der nüchternen Welt der Wissenschaft, die zur Determinierung meiner These herangezogen werden können. Exemplarisch möchte ich hier das Doppelspalt-Experiment und den Pygmalion-Effekt anführen.

Unsere Realität ist also definitiv nicht so materialistisch wie man uns das Glauben machen will. Anstelle dessen ist genau das Gegenteil der Fall.

Alles ist Energie!

Die Wahrheit ist oftmals hart, oder zumindest unbequem. In unserem Fall lautet sie: Du kannst Schöpfer Deines Lebens sein, oder Du kannst Beobachter sein. Du hast die Qual der Wahl. Willst Du nur beobachten was passiert, oder willst Du die Ursache dafür sein?

Bist Du Beobachter oder Schöpfer?

Wenn Du weiterhin Beobachter sein willst, ist das völlig in Ordnung. Es ist Dein Leben, gehe achtsam damit um! Möchtest Du jedoch Deine wahre Rolle entdecken, beglückwünsche ich Dich aber dazu!

Aber wie geht es jetzt weiter?

Erkenntnis ist der erste Schritt. Nun musst Du dir die Verantwortung für Dein Leben zurückholen. Die Grundsatzfrage lautet hier: Wer ist dafür verantwortlich, dass es Dir gut geht? Die Wahrheit ist einfach und radikal:

DU!

Es ist nicht Dein Kontostand, Deine Familie, Deine Gesundheit, Dein Chef, Deine Noten, Dein Sex, Dein Partner, die Politik… Du bist es, der Dich allein glücklich machen kann. Diese Erkenntnis ist radikal, denn sie widerstrebt uns. Unsere Erziehung hat es uns genau anders herum beigebracht!

Aber wie sieht dieser Cheat nun genau aus?

Wenn Du ein besseres Leben haben willst, gibt es diesen Cheat und er besteht aus einem ganz einfachen Gefühl: Glücklichkeit. Sei verdammt nochmal glücklich, ohne dass Du einen Grund dazu hast. Ich verrate Dir ein Geheimnis: Wer auf einen Grund zum Glücklichsein wartet, wird keinen bekommen!

Also? Worauf wartest Du? Fang an und sei endlich glücklich!

Weitere Informationen findest Du in meinen Büchern Gefährlich! Band 1 + 2. Auf diesem Blog erscheinen ergänzend Beiträge, die sich um diese Thematik drehen. Wenn Du keinen Beitrag auf diesem Blog verpassen willst, schick mir doch einfach eine Email mit dem Betreff „GC Newsletter“ und abonniere den völlig kostenlosen Newsletter!

Selbstverständlich kannst Du gerne einen Termin für ein Gespräch in meiner Praxis, oder auch per Telefon buchen. Schreibe mir dazu doch am besten eine Email: info@dergedankencoach.de

 

Das Gesetz der Anziehung wirkt!

Standard

anziehung

Das Gesetz der Anziehung wirkt, egal ob Sie davon wissen oder nicht! Vielleicht haben Sie ja auch schon davon gehört, wissen aber noch nicht, wie man damit umgeht?

Warum vereinbaren Sie nicht einfach unter info@dergedankencoach.de einen Telefontermin?

Körperarbeit

Standard

photo_56856_20151216

 

Durch Streß und Hektik kann es auch zu energetischen Blockaden im menschlichen Körper kommen. Selbstverständlich kann man diese Blockaden auf mentalem Wege begegnen, aber ebenso kann man ihnen auch auf der körperlichen Ebene begegnen.

Jede Form der Körperarbeit kann dazu genutzt werden, um diese „energetischen Zysten“ aufzulösen: Sport, Yoga, Pilates, Physiotherapie aber auch und gerade Massagen.

Das Angebot für diese Behandlungstechniken ist mittlerweile sehr groß und jeder Interessent muss sich Gedanken machen, ob er lieber zu einem Masseur, einem Physiotherapeuten, einen Osteopathen oder zur Thaimassage gehen möchte.
Grundsätzlich ist jede Form der Körperarbeit geeignet, aber nicht immer jeder „Therapeut“. Es muss einfach sowohl Chemie, als auch die Schwingung stimmen.

Im Rhein-Sieg-Kreis möchte ich Ihnen gerne diese Praxis für Physiotherapie ans Herz legen.

Lassen Sie sich aber bei der Auswahl eines passenden Angebots nicht von bunter Werbung blenden, sondern sprechen Sie mit Menschen in ihrer Umgebung. Mundpropaganda ist meist ein sehr zuverlässiger Indikator!

Farewell, Rich!

Standard

Ob das Internet jetzt gut oder schlecht ist, kann in den Bereich der Glaubensfragen verschoben werden. Letztlich ist das Internet ein Neutrum und es kommt einfach darauf an, wie es benutzt wird.

Bis vor einigen Jahren kannte man als Deutscher vor allem die nationalen Stars, Sternchen und C-Promis – neben den großen Hollywood-Stars natürlich. Dazwischen war kein Platz für etwas anderes, es sei denn man hatte persönlichen Bezug z.B. in die USA, Frankreich oder Spanien. Dies hat sich 2017 aber schon lange erledigt und wer will, kann „ganz normalen“ Menschen bei ihrem ganz persönlichem Wahnsinn begleiten.

Ein Weg das zu tun ist die mittlerweile bereits altgediente Plattform YouTube. So ist es mir vor einigen Jahren passiert, dass ich auf einem Video hängengeblieben bin, in dem ein über und über muskelbepackter Bodybuilder etwas über Gott, die Welt und das Leben dazwischen erzählt hat.

Diese Bodybuilder war Rich Piana / @1dayumay. (Hier ein Link zu seiner offiziellen Seite auf YouTube).

Piana erzählte in dem Video etwas über Neid und die Art wie er es tat, war einfach großartig. Neid ist gerade in unserer Gesellschaft ein großes Problem. Piana war erfolgreich und erzählte darüber und wie er mit Neidern und Hatern umging.

Seitdem ich dieses Video gesehen hatte, surfte ich immer wieder einmal auf seine YouTube Seite um zu sehen, ob er ein interessantes Video online hatte. Mit der Zeit wurde Rich sozusagen zu einem Wegbegleiter, der ich immer gerne zugehört habe.

Okay, ich bin kein Bodybuilder und deshalb habe ich mich natürlich auch eher nicht die Videos angesehen, in denen er ausschließlich über dieses Thema gesprochen hat. Warum auch?

Rich Piana ist nun im Alter von 46 Jahren gestorben. Der Bodybuilder war bekannt dafür, dass er jahrelangen Einsatz von Steroiden und Anabolika zugegeben hatte. Kritiker des Sports zeigen natürlich mit dem Zeigefinger auf diesen Fakt und damit ist dann jede Diskussion beendet.

Aber sollte man es sich wirklich immer so einfach machen? Ist das Leben so primitiv? Ich glaube nein!

Todesfälle sind in meinen Augen immer bedauerlich, ohne Ausnahme. Zudem war Piana in einem Bereich unterwegs, in dem Steroide zumindest nicht „unüblich“ sind, wenn nicht gar sogar eine Grundvoraussetzung für Erfolg. Wohlgemerkt ersetzen Steroide und Anabolika keinesfalls das Training, sondern bieten die Möglichkeit über ein „genetisches Limit“ beim Muskelaufbau hinweg zu kommen.

Rich Piana hatte mehr als eine Million Fans auf YouTube und das nicht ohne Grund: Er hat mit seiner Positivität einen Unterschied gemacht. Das macht jemanden für mich zu einem guten Menschen und deshalb wurde ich sehr traurig, als ich vor kurzem von seinem Tod erfuhr.

Schade Rich, mach´s gut!

 

 

Die Wahrheit über das Bloggen

Standard

photo_40492_20150904

Vielen Menschen ist die Berufsbezeichnung des Bloggers mittlerweile geläufig, während andere noch darüber im Dunkeln tappen.

Alte Berufe verschwinden, neue kommen hinzu. Manch ein Zeitgenosse rümpft die Nase, weil er so rein gar nichts damit anfangen kann oder sich ein völlig falsches Bild macht.

Wer sich nun aber anhand von Infos aus der erster Hand ein eigenes Bild machen möchte, dem sei die aktuelle Ausgabe der Kolumne der Fashion Bloggerin Rebecca Garcia ans Herz gelegt!

Die wichtigsten 5 Minuten des Tages

Standard

photo_113022_20170829Die meisten von uns haben sehr hektische und arbeitsreiche Tage. Es gibt aber 5 Minuten, die wir uns ganz für uns reservieren sollten, denn es sind magische 5 Minuten!

Es geht um die letzten 5 Minuten des Tages, also die Zeitspanne bevor wir einschlafen. Diese Zeit sollten wir für das reservieren, was wir wirklich wollen.

Doch was tun die meisten Menschen? Sie füllen diese Zeit mit Sorgen, Ängsten und Problemen. Die Wahrheit lautet: Damit erschaffen sie sich immer neue Probleme dieser Art. Aber es geht auch anders! Wie wäre es, wenn Du diese Zeit mit Gedanken voller Dankbarkeit über Deine Erfolge oder mit Deinen größten Zielen ausfüllst?

Auf diese Weise erschaffst Du ein Leben Deiner Träume. Warum fängst Du nicht heute schon damit an?

Wertvolle Anregungen auch zu dieser Thematik findest Du in meinen Büchern Gefährlich 1 + 2. Sie sind überall erhältlich wo es Bücher gibt und natürlich bei Amazon.

 

Das nächtliche Talkradio in der Nacht von Samstag auf Sonntag

Standard

A retro phone dial close-up look.

Die Tage der Sendung Domian sind vorbei. Die Sendung war über Jahrzehnte eine Institution im WDR Nachtprogramm und im Radio auf 1 Live.

Ich habe die Sendung sehr gerne gesehen, habe dem Moderator und den Anrufern belustigt, gebannt und manchmal auch entsetzt zugehört. Dabei war sicherlich auch der Sendeplatz der Sendung um 1:00 Uhr in der Nacht ein Novum, denn wer nahm schon eine solche Uhrzeit freiwillig in Kauf, um als „Nachtarbeiter“ für die Zuschauer und Hörer da zu sein?

Jürgen Domian gebührt deshalb Respekt für diese Leistung und für diese Sendung. Nun ist die Nacht aber „leer“ geworden. Das Nachfragen bei verschiedenen Sendern ergab nur negative Antworten: Niemand will ein ähnliches Format an den Start bringen.

Aus diesem Grund habe ich mir etwas überlegt. Unter der Nummer: 0 900 3 – 0000 – 26* (*1,99 EUR / Minute) bin ich nun in der Nacht von Samstag auf Sonntag für Euch erreichbar, damit wir eine Art diskretes „Talkradio“ starten können.

Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Angebot kostenpflichtig gestalten soll. Letztlich habe ich mich  aus zwei Gründen zu diesem Zweck entschieden:

1.) Ich möchte nicht, dass diese Möglichkeit ausschließlich von unglaublich witzigen Scherzbolden genutzt wird, die mit Scherzanrufen verhindern, dass ernsthafte Anrufer nicht zu mir durchkommen.

2.) Nichts in unserer Gesellschaft ist umsonst. Auch Jürgen Domian hat seine Arbeit kostenlos verrichtet, sondern hat ein Gehalt vom WDR bezogen.

Beim ersten Durchgang wurde die Möglichkeit des „Talkradio“ bereits von einigen Anrufern genutzt. Ich habe mich sehr darüber gefreut, denn es waren ausnahmslos ernsthafte Anrufer.

 

Ich freue mich auf DEINEN Anruf, in der Nacht von Samstag auf Sonntag, um 1:00 Uhr!

 

PS: Wer sich inspirieren lassen möchte, findet auf meinem

YouTube Kanal  https://www.youtube.com/user/Gedankencoach/videos

stets einige Themenvorschläge für das Gespräch. Dabei handelt es sich lediglich um Vorschläge und nicht um verbindliche Themen. DEIN Thema interessiert mich!

 

Der Stress von Pflegefachkräften

Standard

Alle Welt spricht über die Zustände in der Pflege. Meist werden dabei die Bedürfnisse der zu pflegenden Patienten in den Vordergrund gestellt, was natürlich völlig legitim ist.

Insgesamt muss aber ein Umdenken stattfinden, denn gerade in der Pflege lastet ein immenser Druck auf Pflegehilfskräften, Altenpflegern, Krankenschwestern, Sozialassistentinnen, Heilerziehungspflegern und anderen Angestellten.

Der Stress resultiert grundsätzlich daraus, dass hier nicht mit Produkten, sondern mit Menschen gearbeitet wird. Gerade empathische Menschen mit einem hohen moralischen Anspruch sind hier besonders anfällig und werden sehr hoch belastet.

Ein anderer Aspekt sind aber auch die branchenüblichen Arbeitszeiten im Mehrschichtbetrieb mit Früh, Spät, Nachtdienst. Oftmals kommt hier zuschlagsfreie Arbeit an Feiertagen und Wochenenden hinzu, was ein Garant für Beziehungsprobleme aller Art sein kann.

Die unverhältnismäßig schlechte Bezahlung von Pflegekräften führt in der Praxis oftmals dazu, dass viele Betroffene auch noch einen Zweitjob annehmen müssen, damit sie über die Runden kommen können.

Nicht zuletzt sind dann aber auch die intensiven und teilweise sogar traumatisierenden Erfahrungen im pflegerischen Alltag, die sich nach Jahren in der Pflege fast haushoch auftürmen können und immer wieder einmal hochkommen.

Diese Probleme lassen sich keinesfalls wie durch ein Wunder über Nacht lösen, keine Frage. Dennoch gib es da etwas, was die Betroffenen tun können: Sie können an sich und ihrer eigenen Anstellung arbeiten!

Ergänzend eignen sich natürlich auch physikalische Maßnahmen, wie z.B. Massagen und Physiotherapie. In Hennef gibt es z.B. diese Praxis für Physiotherapie.

Wenn Sie Interesse haben, kontaktieren Sie mich unter info@dergedankencoach.de um einen Termin für eine Coaching Sitzung zu vereinbaren. Dies geht selbstverständlich auch per Telefon, oder auf Wunsch auch per Skype!